Der Hallesche Grafikmarkt

Der Hallesche Grafikmarkt ist eine jahrzehntelange Institution in der Tradition der Kulturhauptstadt Halle. Anlass des Grafikmarktes ist die öffentliche Präsentation zeitgenössischer Grafikkunst, Zeichnungen, Aquarelle, Fotografien sowie Künstlerbücher aus dem Bestand von Einzelkünstlern, Sammlern und Galerien.

Grafikmarkt Aktion 2017

Seit 2014 hat die Händel Halle Betriebsgesellschaft mbH die Ausrichtung des seit 2012 aufgegebenen Halleschen Grafikmarktes übernommen und den damit Neuen Halleschen Grafikmarkt ins Leben gerufen.
Auf dem Grafikmarkt werden Kunstdrucke, Zeichnungen, Aquarelle, Fotografien und Künstlerbücher aus lokaler Produktion vorgestellt und in einer spannungsgeladenen Kunstauktion versteigert. Neue Talente und renommierte Kunstgrößen beteiligen sich gleichermaßen an der Verkaufsausstellung.
Die Auktion bildet ein Highlight des Messewochenendes am Sonntagabend.

In diesem Jahr feiert die traditionelle Institution Grafikmarkt ihr 40-jähriges Jubiläum.

 

Grafikmarkt
Werkverzeichnis 2018

Über 100 Kunstwerke - Grafiken, Zeichnungen, Fotografien - werden am Sonntagabend versteigert.

Logo Grafikmarkt
Informationen

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Ablauf des Grafikmarkts.

Auktionator Dr. Hans-Georg Sehrt
Der Auktionator

Kunsthistoriker Dr. Hans-Georg Sehrt bringt die Werke unterhaltsam an den Mann oder die Frau.